sie fehlt unendlich…

Riana-Schanima von Anka

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Tag X irgendwann….

Wir sind etwas traurig…. das Ria nicht ewig leben wird ist klar, aber ein Tumor muss es nun doch nicht sein 🙁
Christian und ich haben gestern mal mit der Taschenlampe ins Maul geleuchtet, da Ria seit vielen Wochen ständig schmatzt, als wenn irgendwas stört.
Weder Tierärzte noch wir konnten da bisher was sehen oder tasten.
Sie hat sehr weit hinten im Rachen/Gaumenbereicht einen großen flachen Tumor, der stört sie natürlich und sie versucht ihn mit der Zunge weg zu kriegen.
Heute waren wir damit noch mal beim Tierarzt und er konnte es nun auch sehen. Großflächig und flach betroffen sind Gaumen und hintere Schleimhaut. Menno…..
Machen werden wir nichts, es spielt auch keine Rolle ob gut oder böse. So lange sie damit gut frißt und atmen kann ist es ok und sie darf weiterhin mit „Gelecke“ nerven.
Wir werden es nun sehr gut beobachten und aufpassen wie es wächst und ihr bis dahin fast jeden Wunsch erfüllen.
Das kleine Küssi-Küssi will ja noch und und bis dahon verdrängen wir Tag X . 🥰

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | 2 Kommentare

ein Kuvaszwochenende mit kaputtem Knie

Am Freitagvormittag holte Erika Divi und mich ab und wir fuhren zusammen in die Eifel, genauer gesagt nach Hellenthal. Wir fuhren gute 4 Stunden und waren gegen 16 Uhr an unserem Hotel angekommen.

Ein nettes Seniorenheim mit Ferienapartments.
Das Zimmer war sehr groß mit einen Doppelbett, Küchenzeile, begehbarer Dusche und einer tollen eingezäunten Terrasse ausgestattet. Besser kann man nun wirklich nicht auf Zeit wohnen.
Wir erkundeten mit Divi ein wenig den Ort, sehr schönes Dörfchen….
Gegen 17 Uhr fuhren wir dann auch noch zum Campingplatz um mal zu gucken ob noch schon jemand da ist und wie es da so aussieht. Hm…direkt an der Hauptstraße, irgendwie klein.Wir haben niemanden mit großen weißen Hunden gefunden.Im Ferienzimmer machten wir es uns dann mit Pizza und Fernsehen gemütlich, Divi lag bequem mit im Bett und Erika war glücklich.

Samstagmorgen frühstückten wir in aller Ruhe, gingen mit Divi um den Block und hofften heute endlich Kuvaszleute zu finden. Anja meldete sich gegen Mittag das sie nun auch da sei.
Wir fuhren wieder zum Campingplatz und trafen dort auf die liebe Renate, ohne Hund aber mit alkoholfreiem Hugo und eine gelben Krabbe für Divi im Gepäck.Während wir den Hugo genossen und plauderten, schlug sich Divi die Krabbe um die Ohren und freute sich wie ein Welpe über ihr neues Spielzeug. Nochmal Danke an Renate…

Da wieder keiner sonst an zu teffen war, fuhren wir erst mal zurück und aßen bei dem Dorfgriechen Mittag, vollgefressen ließen wir uns danach auf unser Bett fallen und dösten ein bißchen.
Am frühen Nachmittag sind wir wieder zum Campingplatz, diesmal auch an die richtige Stelle, der Treffpunkt und die Ausstellung fand nämlich nicht direkt auf dem Platz statt, sondern etwas abseits auf eine großen Wiese. Jetzt sahen wir auch endlich andere Hunde und viele Menschen, die dort am campen, vorbereiten und schwätzen waren. Sehr gemütlich schlürften wir einen Kaffee und unterhielten uns mit allen anderen Kuvaszbekloppten.
Abends fuhren wir heim und freuten uns nun auf Sonntag.
Der Tag der Ausstellung !Früh aufstehen, frühstücken um 10 Uhr ging es los …
Gegen 9:30 Uhr waren wir dort, alles war wunderbar vorbereitet, der Richtertisch, der Ring und Sitzgelegenheiten für alle Aussteller und auch Besucher.
19 Hunde waren gemeldet!!! „wow“ 16 Hunde waren anwesend.
Papiere abgeben und Startnummer abholen, Chip am Hund auslesen, nicht das es der falsche ist.
Das dauerte bei Divi etwas, der Chip sitzt im Nacken !!!, wie soll man denn darauf kommen ?
Naja, jetzt wissen wir es.
Punkt 10 Uhr ging es mit den Babys los und dann so weiter, Divi hat es diesmal soooo toll gemacht, kein Gehüpfe im Ring, sondern schön fließend trabend schwebte sie dahin, ich humpelte nebenher.Leider war nur eine Schwester von Divi dabei, ich hätte gern mehr von ihren Geschwistern gesehen.Gegen 13 Uhr waren dann schon alle fertig und selbst die Papiere und Pokale hatte jeder schon in der Hand. Das war wohl die schnellste Ausstellung die ich je erlebt habe. Wir sind dann noch mit einer kleinen Truppe spazieren gegangen und dann zufrieden nach Hause gefahren.Es war ein wunderschönes Wochenende, danke an alle Beteiligten, Martina, Angelika, Angelika, Andrea, Peter, Monika, Anja , David Andrea, Petra, Thomas, Erika, Ronny mit Frau und alle die ich jetzt vergessen habe…..sehr gerne wieder…

Davi lag danach drei Tage im Koma 😀

Claudia & Divi.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

erster Urlaubstag

wir haben heute nicht viel gemacht, außer ordentlich abhängen und rumgammeln 🙂

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Sonntag…

Wir sind jetzt bereit für Urlaub. Das war ein langer Tag mit Zug und Straßenbahn fahren, Frauchen auf der Arbeit beobachten und aufpassen das sie da nicht so viel fremde Hunde betüttelt. Mittags 3 km zum Hundefreilauf durch die Stadt rennen, dort ein bisschen Sozialkontakte pflegen, währenddessen sich Frauchen den Bauch voll schlägt. Wieder zurück zur Arbeit laufen, wieder in einer blöden Box geparkt werden, zwischendurch ein bisschen rum schnüffeln und mit Frauchens Kollengen kuscheln und dann endlich von Herrchen abgeholt werden und Abendessen bekommen.Ich war wo müde, das mich Frauchen kaum zur letzten Pinkelrunde überreden konnte.

Divi guckt Züge

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Stadt & Freilauf

ein schöner , ereignisreicher Tag 🥰

Heute morgen ging es für Divi und mich früh mit dem Zug nach Hannover, ein Stadtshooting mit drei wundervollen, coolen Hunden stand an und danach wollten Melanie und ich mit unseren Hunden zum Boxerklub Hannover und mal gucken wie der Freilauf da so ist.
Also erst mal Zug fahren und mit den Shooting Hunden fast zwei Stunden Stadtfotos aller Art machen. Melanie hat sich derweil um Divi gekümmert, die hat das wirklich prima gemacht, also Divi 😉
Im Bahnhof sind nur angeleinte Hunde erlaubt, da mußten wir dann raus 🧐
In der Innenstadt gab es aber genug Plätze für tolle Bilder. Nach dem shooting mußte Melanie noch ein paar Bilder von mir und Divi im Bahnhof machen und dann fuhren wir mit unseren beiden zum Freilauf in Döhren. Divi paßt immer gut auf den kleinen Paul auf, damit sie nicht drauf tritt. Sie ist schon ein süßes Herzchen.
Der Freilauf war wirklich schön und toll organisiert, jeder dort achtete auf seinen Hund, damit es nicht zu Rangeleien oder gar Mobbing kam. Nach einer halben Stunde hatte Divi keine Ernergie mehr, sie ist ja schon zwei Stunden in der Stadt rum gelaufen.
So fuhren wir nach Hause, haben noch lecker gegessen und getrascht, während die Hunde vor sich hin dösten.
Divi ist wirklich supertoll und ich bin immer so stolz auf sie, wie schön sie alles mit macht.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Sichtweisen und wie sie sich verändern…

Das schwirrt mir schon eine Weile durch den Kopf und ich überlege schon lange das mal nieder zuschreiben, mir fehlen da nur oft die richtigen Worte.
Es geht um meine Hunde und mich und unseren ständigen Wandel im Miteinander und meiner Sichtweisen, mal mit mal ohne Scheuklappen. Mittlerweile meistens ohne  😉
Vor ein paar Jahren war ich davon überzeugt, daß Hunde zu funktionieren haben, ohne Spielraum für eigene „Ansichten“ möglichst unauffällig und umweltneutral. Das machte es einfach für mich, da ich werde nicht gern gesehen und das geht am Besten, wenn man nicht auffällt.
Lange trainierte oder kommunizierte ich nach dem Stil von  Anita Balser und allen die es ähnlich taten. Damit will ich nicht sagen das das schlecht ist und ich war selber sehr davon überzeugt, aber es fühlt sich heute nicht mehr gut an.
Ich habe ein Onlineseminar gewonnen, darüber freue ich mich sehr und doch merke ich da auch wieder ganz deutlich das ist nicht mehr mein Weg. Es geht dabei viel um Grenzen setzen und dem Hund Entscheidungen abzunehmen, die er nicht zu treffen hat, damit er auch im Alltag ruhig führig ist und beim Menschen anfragt, ob er etwas darf oder nicht.  Ziel ist es, dem Hund da durch letztendlich eine große Freiheit schenken zu können, weil er immer nachfragen wird ob es so gut ist und nicht auf die Idee kommt „auszubrechen“
Bitte nagelt mich jetzt nicht auf die Genauigkeit dieser Trainingsmethoden fest, ich will damit nur kurz erklären worum da dabei geht.
Zu diesen Trainingsmethoden gibt es natürlich auch Videos von Hund und Halter und aus heutiger Sicht tun mir diese Hunde fast ein bißchen leid.  Sie wirken auf mich, wie Marionetten Auch empfinde ich es nicht mehr als Kommunikation, sondern als genau so eine Konditionierung , wie bei anderen Methoden mit Strafe oder Leckerlies.
Der Hund lernt einfach wann er darf und wann nicht, indem er unsere Körpersprache deutet und dem entsprechend reagiert.
Bis vor einem Jahr fand ich das alles toll,  richtig und völlig logisch. Hunde müssen ruhig und devot sein, damit sie alltagstauglich sind und man sie so unauffällig, wie irgend möglich mit nehmen kann, ohne seine Umwelt zu belästigen.
PS- unter devot steht im Duden: unterwürfig, ein übertriebenes Maß an Ergebenheit zeigend

Heute fühlt sich das alles für mich merkwürdig an und durch Divi wird mir das jetzt noch mal mehr deutlich.
Ich gucke weiterhin gern Onlineseminare und besuche Workshops und lasse mich berieseln von der Hundewelt und den verschiedenen Meinungen dazu…..aber heute will ich wieder das meine Hunde Hunde sind. Sie dürfen mal knurren oder Entscheidungen treffen, Dinge selber probieren und ihre Fähigkeiten ausloten und erweitern.
Sie sollen Spaß haben und auch mal durch drehen dürfen und ihre dollen 5 Minuten haben, das ist für mich Lebensfreude und ein großes JA, nichts was man verhindern oder unterdrücken sollte.

Natürlich soll man weiterhin Rücksicht auf seine Umwelt nehmen und die Hunde sollen nicht irgendwen belästigen oder gar sich oder andere gefährden.

Es geht mir rein um das Miteinander, Bedürfnisse erkennen, auch mal fünfe gerade sein lassen, Leckerlis zücken, wenn es denn funktioniert und zum Ziel führt.

Einfach das Leben genießen und sich an den Hunden ein Beispiel nehmen.
Divi bringt mir da gerade so viel bei und ich bin unendlich dankbar dafür.
Danke für´s lesen und ich hoffe ihr versteht was ich meine….

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Pfinsten….

Wir hatten ein tolles Wochenende 🙂

Am Samstag gab es ein cooles Shooting im Graffitistyle und danach lecker Essen mit Melanie.
Gegen 14 Uhr waren wir in Haimar bei Dog Rescue e.V. zu einem Workshop mit Nanette, damit wir mal wieder einen netten Mädchentag haben.
Wir hatten viel Spaß, haben vieles gelernt und wieder aufgefrischt und gaaaanz viel gelacht.
Divi hat die ganze Zeit nette Hundekontakte gepflegt. Sie macht das einfach mega sozial. Nie böse, immer abwartend und mit einem guten Gespür für ihr Gegenüber.
Sie hat sogar ganz toll gehört, als es eine Übung gab, wo es um die Aufmerksamkeit des Hundes ging, sie kam sofort angerannt, selbst als ich mit dem Rücken zu ihr saß.
Ich bin ganz stolz auf mein großes Hüpfeding.
Solche Tage liebe ich einfach…. möchte ich gern mehr von haben

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Bauchgefühl

Divis kleine Welt… 🥰
sie ist auf alle Fälle rosarot und es gibt nichts gemeines oder gar böses in ihr.
Wie so oft habe ich mich durch den Internetdschungel und diverse FB Gruppen verunsichern lassen, anstatt auf mich und meinen Bauch zu hören.
Für mich ist Divi eigentlich immer ein überschwenglicher, stürmischer, freundlicher Junghund mit einem gewissen Nervfaktor ausgestattet, aber dabei immer niedlich und auf Gefallen gepolt.
Einzig das Leinezerren ist für mich wirklich doof. 🙈
Nun ergab es sich, das ich nach Meinungen (das ist im Netz und nur über ein paar Videos sicher sehr schwer) fragte und plötzlich mit einem unguten Gefühl und einen gestressten, sehr körperlich und respektlosen Hund da stand. Das ist das was bei mir ankommt und ich möchte da nicht auf objektive Richtigkeit hingewiesen werden, denn es zählt was hängen blieb.
Hm…..das tat mir weh…suche ich die Schuld doch immer bei mir.
Stress hört sich bei mir nie gut an und ist immer negativ behaftet.
Nanette !!!! Ich wollte eine weitere Meinung von jemanden, dem ich vertraue und der mich (auch mit meinen Macken) und meine Hunde kennt.
Gestern waren wir nun da und mein Weltbild ist wieder gerade gerückt. Danke dafür 😘
Divi ist gut so, wie sie ist und halt noch seeeehr Kind, soll sie, darf sie, muss sie auch um sich weiterhin so gut zu entwickeln. Kein Reinpressen in eine Form meinerseits oder Korrekturen, um sie zur Ruhe zu zwingen, sondern einfach mal liebevoll gemeinsam ’ne Pause machen.
Spielen und annehmen ist nun gefragt, sie fördern statt fordern, das Gute in ihr sehen und davon hat sie nun wirklich mehr als genug zu bieten.

PS an mich: Einfach mal auf meinen Bauch und meinen Mann hören und ihnen glauben, nicht irritieren lassen, was andere denken oder von uns halten und auch nicht fragen, auch wenn es ja immer gut gemeint ist, mit allem was man da an Erfahrungen und Ratschlägen bekommt, sie bringen mich von meinem Weg ab.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

ein paar Mädchenbilder

Es wurde Zeit für neue Bilder von uns Mädels

Ria, ich & Divi
Ich & Ria
Divi & ich

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar