ich weiß von nix…

Ich muss mal Kritik an mir selbst üben.
Gestern sind die Welpen ja ins Wohnzimmer gezogen. Plan war, ich schlafe im Wohnzimmer, damit ich mit kriege, wenn die Welpen nöhlen.
Ich war gaaanz stolz. Mußte ich doch nur 2 Mal aufstehen um zu sortieren und zu beruhigen.
Um halb sieben bin ich relativ ausgeschlafen aufgestanden und mit den Mädels raus.
Als ich wieder kam war auch Christian wach und sah irgrndwie zerknittert aus.
Er ist wohl etliche Male aufgestanden, weil die Welpen rum gemotzt haben 🙄
Divi und ich haben Kopf an Kopf auf dem Sofa gepennt und um die Wette geschnarcht 🙈 ich weiß von nix. Keine Ahnung warum ich sie nicht höre.
Wer mich kennt weiß, das ich sonst eher schlecht schlafe und bei der kleinsten Störung wach werde…..das war einmal 😁
Danke ❤ an den weltbesten Welpenpapa, der sich seit der Geburt die Nächte um die Ohren schlägt und auch tagsüber nicht allzu viel Schlaf bekommt. Er kümmert sich liebvoll während wir beiden „Mütter“ einfach mal taub pennen.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Welpen glotzen

Mittlerweile sind die Kleinen schon 8 Tage alt, alle über 1000 Gramm schwer und laufen auf allen vieren blind durch die Wurfkiste, wenn sie Mama oder uns riechen.

Alle sind zuckersüß ….

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

alle da…..

so, ich habe nun tatsächlich 6 Stunden geschlafen, wie ein Stein , währendessen Christian sich liebevoll gekümmert hat. Wird also Zeit für einen ausfühlichen Bericht über unser Abendteuer Geburt, eh ich die Hälfte vergessen habe 😉
Am 23.04. ging es los, das Divi unruhig wurde, die Welpenbox ständig umgestaltete, viel hechelte und unruhig war. Das dauerte dann eeeeewig. Am 24.04. bin ich dann nachts zwei mal mit ihr raus und sie fand es gut sich die Beine zu vertreten und jeweils noch mal zu pullern.
Morgens gab es nur eine Handvoll Futter, die sie auch gern annahm, danach schlief sie endlich mal ein bißchen. Bis zum Nachmittag wurde weiter gebuddelt und gehechelt und Frauchen auf Trab gehalten.
Ab 16 Uhr ging es dann langsam los. Der erste Schwall Fruchtwasser war ausgetreten, Divi säuberte alles gründlich, um dann alles zusammen mit ihren Futter auszukotzen, also war Frauchen gefragt, das Ganze zu entsorgen.
Ab 16:40 Uhr hatte sie nun deutliche Presswehen und um 17:20 Uhr kam dann der erste Rüde in Steißlage auf die Welt, das Ganze im Hocken. 😉 Divi hatte instinktiv das volle Programm drauf, auspacken, abnabeln und lecken, lecken, lecken. Der Kleine war sehr agil und machte sich gleich auf Futtersuche.
Um 18:50 Uhr kam der zweite Welpen mit heftigen Presswehen zu Welt, eine Hündin, ebenfalls in Steißlage mit Nachgeburt und Afterkrallen. Kurz darauf der dritte Welpe, ebenfalls Steißlage, ohne Nachgeburt, sehr munter, wieder eine Hündin. Bis 20:30 Uhr passierte hier nun nichts, außer säubern, trinken und das Divi sich in ihre Mutterrolle einfindet.
21:00 Uhr Divi schläft, 22:00 Uhr kurze Wehen….hm so langsam steigt Unsicherheit auf. Ist das alles? Sind wir schon fertig?
23:30 Uhr beim Notfalltierarzt angerufen, um Divi röntgen zu lassen. Gegen 24 Uhr waren wir samt den 3 Welpen auf einem Dorf, mitten in der Pampa, beim Tierarzt, der halt Dienst hatte. Dieser war sehr nett und mit seiner Frau hin und weg von den süßen Wonneproppen. Divi war zwar nervös, aber wie immer freundlich. Der TA untersuchte sie kurz, Fieber messen, Gesäuge gucken, sowas halt. Dann ging es ans Röntgen, Divi wog 52 Kilo und sie auf den Tisch zu hiefen war ganz schön schwer. Das Röntgenbild war schnell gemacht und zwei weitere Welpen in der Gebärmutter deutlich zu erkennen.
Ich bekam zwei Spritzen mit Oxytocin mit und das Röntgenbild sollte auf CD gebracht werden, aber die Technik vesagte. Mir dauerte das nun langsam zu lange und ich wurde ungeduldig. Die Welpen sollten wieder ins Warme und Divi wollte auch nach hause. Nach ein paar Minuten Erfahungsaustausch und Geldübergabe, die Hunde ins Auto und ab nach Hause. Dauerte `ne gute halbe Stunde, bis wir wieder zuhause waren.
Um 2 Uhr habe ich Divi die erste Dosis Oxytocin gespritzt. Nun hies es wieder warten…..Gegen 3 Uhr setzen wieder Presswehen ein und Divi sah wirklich richtig angestengt dabei aus. Um 3:50 Uhr kam dann endlich ein Riesenbrocken zum Vorschein, der einzige mit Kopf zuerst. Die Fruchthülle war schon geplatzt und so guckte nun der dicke Rüde mit dem Kopf aus der Scheide und atmete schon so vor sich hin. Es dauerte ein bißchen bis Divi den, mit weiteren Presswehen und ein wenig Hilfe von mir, endlich im Ganzen auf die Welt brachte. Nachgeburt folgte.
Um 4:30 sind wir noch mal ne Rude um den Block gegangen. Gegen 5:30 erneut Presswehen, diesmal lag Divi sehr günstig und so konnte ich die Geburt des letzten Welpen filmen.
Um 5:50 Uhr kam nun der letzte Rüde in Steißlagesamt Nachgeburt und Afterkrallen zur Welt. Er war etwas schwächer als seine Geschwister….mußte er ja auch ewig auf seinen Auftritt warten. Ich mußte ihn ordentlich rubbeln und ein wenig „ausschlagen“ damit das Fruchtwasser seine Atemwege verlies und er nun tiefe Luftzüge machte. Er brauchte auch etwas länger um zu trinken. Dann war aber auch er über den Berg und somit endlich alle da.
Divi kümmert sich sehr fürsorglich um ihre Welpen, teilweise schon etwas übertrieben, aber so ist das wahrscheinlich als Erstlingsmutter. Das wird sich alles schnell einspielen. Wir sind alle ein bißchen kaputt von dem Erlebnis Geburt und müssen Schlaf nachholen.
Das Wichtigste jedoch, Divi geht es gut, den Welpen geht es gut und Tante Äppi hat die Aufregung auch gut weg gesteckt. Dafür nimmt man doch gern Schlafmangel in Kauf und erfeut sich an dem Wunder der Geburt.
🧡 Rüde, geboren um 17:20 Uhr, 650 Gramm
💚Hündin, geboren um 18:50 Uhr, 606 Gramm
💛Hündin, geboren um 19:10 Uhr, 600 Gramm
💙 Rüde, geboren um 03:50 Uhr, 744 Gramm
🖤 Rüde, geboren um 05:50 Uhr, 710 Gramm
alle Welpen habe schon nach 24-12 Stunden zwischen 30 und 60 Gramm zugelegt. Die Milchbar läuft auf Hochtouren.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Babys…

Nur noch ein paar Tage, dann sind sie endlich da

Divi ist weiterhin tiefenentspannt und genießt jede Aufmerksamkeit

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

nicht mehr lange


der Countdown läuft….10 Tage noch. Divi ist bestimmt froh, den dicken Bauch los zu werden 😉

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Tag 43

nur noch 20 Tage warten…
Heute haben wir die Wurfkiste aufgebaut, Divi sagt ist ok 🙂

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Welpen Ende April

in unserer Zuchtstätte “ Északi fény“ werden in drei Wochen Welpen erwartet.

Divis Bauch ist schon sehr gewachsen und wir können es selbst kaum fassen, das unser lebenslustiges Känguru nun selbst Mama wird.
Sie ist die coolste Socke , die wir je hatten und wenn die Welpen davon nur einen Bruchteil erben, werden sie zu sehr sozialen und zuverlässigen Begleitern für ihre neuen Besitzer werden.
Wer Interesse an einem Welpen dieser wundervollen Hündin hat sollte sich bei uns melden, damit wir uns kennen lernen können.
Wir sind über verschiedene Wege zu erreichen:

Homepage: http://mein-kuvasz.de/

Facebook:   https://www.facebook.com/claudia.feldbusch.7

instagram: https://www.instagram.com/mmm_divi_eperke/

und natürlich

Whatsapp: 0151 51532823

Wir freuen uns über jeden Kontakt

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

ich sehe schon was

Ich finde man kann schon einen Babybauch sehen, auch wenn wir erst in der Halbzeit sind.

32. Tag
Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

Welpen!!!!

Divi ist trächtig und bekommt Ende April ihre ersten Welpen.
Wir freuen uns tierisch auf die Kleinen 🙂

Interessenten können sich gern bei uns melden.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar

sie kann auch cool

Ein kleiner Erlebnisbericht von gestern.
Ich wollte unbedingt mit Äppi zu unserem Friedhof hier in Lehrte, weil es dort eine wunderschöne Krokuswiese gibt und ich bisher mit jedem meiner Hunde dort war, um ein schönes Foto zu knipsen, wenn die Krokusse blühen.
Ich hatte mich innerlich schon drauf eingestellt, das es ein weing stressig werden könnte, weil Äppi mit Umweltreizen manchmal etwas überfordert ist, dann zu Übersprungshandlungen neigt oder mal eben in die Leine prescht mit 1000 Volt.
Um zu diesem Friedhof zu kommen mußten wir nämlich einmal quer durch die Stadt , mit Unterführungen, viel Verkehr und vielen Menschen. Es war zwar Sonntag aber doch so einiges los.All meine Bedenken waren umsonst !!!!
Äppi hat es großartig gemacht, war entspannt und freute sich das ich sie einfach toll fand. Sie grinste mich an und trabte an der Leine wie ein Dressurpferd.
Mein kleines tolles Hundemädchen, das ich so oft würgen könnte und die mich so oft zur Verzweifelung und Weißglut gleichzeitig bingen kann, war einfach ne coole Socke.
Auf den Rückweg gingen wir sogar durch den Bahnhofstunnel und fuhren in einem engen Fahrstuhl, anstatt die Treppe zu nehmen.
Nur ein einziges Mal hat sie sich über ein Flatterband erschrocken, das aber auch wirklich sehr laute Geräusche durch den starken Wind machte, da sprang sie mit einem Satz kurz in die Leine, um sich dann aber um zudrehen und nach zu gucken was das denn war. Danach war der Schrecken verflogen und sie wieder locker.
Mein Bauchgefühl sie zu fordern und zu födern hat sich wirklich gelohnt, die vielen Stunden, die ich mit ihr auf einer Bank saß und wir uns zusammen die „gruselige Außenwelt“ anguckten waren also wichtig und richtig für sie.Ich bin sehr stolz auf uns und froh, das sie nicht mehr diesen Stress hat und ihr fröhliches Wesen nun auch draußen zeigen kann.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Schreib einen Kommentar