Badetag

Heute war bei uns Badetag , die Mädels sind mal wieder fluffig und sauber, auch wenn sie es echt Scheiße finden.
Der Knaller war jedoch Bellis. Durch ihre dicke Unterwolle trocknet sie wirklich schlecht. Ria ist nach zwei bis drei Stunden wieder trocken, Bellis ist am nächsten Tag noch klamm. Also dachte ich mir, ich versuche sie mal ein bißchen zu föhnen sie fand es groooooßartig.Wie eine Katze, die um die Beine schlecht, drehte sie sich in der warmen Fönluft und genoss es sichtlich. Sie rekelte sich auf die Badezimmermatte und konnte gar nicht genug kriegen. Sehr sehr süß das Hundekind
Im Badezimmer rieselte es derweil feinstes Kuvaszhaar, es wirkte fast wie Nebel..morgen ist Hunde kämmen und Flusen saugen angesagt.

Veröffentlicht unter Alltag, Hunde | Hinterlasse einen Kommentar

haltet mich für verrückt….

aber er ist immer noch da.
Besonders wenn es mir schlecht geht, sehe, höre und rieche ich ihn.

Danke das Du irgendwie immer da bist….

Veröffentlicht unter Hunde, Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

der frühe Vogel…

hat mich heute geweckt und nachdem wir gestern Gammeltag hatten, bin ich heute mit Bellis früh morgens um 7 in die Stadt gegangen, weil ich Kuvasz-Stadt-Foto haben wollte.
Es war kaum jemand unterwegs,  nur ein paar andere, aus dem Bett gefallene, Hundehalter und einige übermütige Jogger.

wir fingen am Rathaus an

weiter die Bahnhofstraße

dann auf den Bahnsteig


Richtung Zuckerpassage


Nordstraße

und dann auf den Rückweg


Bellis ist einfach super cool und läßt sich von Außenreizen nicht großartig ablenken. Um halb neun waren wir wieder Zuhause. Hunde getauscht und mit Ria eine Runde gelaufen.
Schön, wenn der Sonntag so anfängt.

Veröffentlicht unter Alltag, Hunde, Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

so ist das Leben

Bellis steht nicht auf Prinzen 😉

da muss schon ein richtiger Kerl her.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Gammeltag

Bellis meint, wir bleiben heute einfach mal liegen.

Recht hat sie 😉

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

was ist denn nun mit Rücksicht ?

Gestern war ich mit meinen Mädels eine Feldrunde spazieren,wie so oft. An einer Biegung sah ich schon von weitem zwei Frauen mit zwei Kindern, die auf einem Stoppelfeld Drachen steigen ließen. Schön anzusehen. Als ich näher kam sah ich das sie auch zwei große Hunde dabei hatten einen Labbi und einen Mischling. Bei einem Abstand von circa 20 Metern hoffte ich nun das sie ihre Hunde ran holen, da die beiden ohne Leine waren. Nö….null Reaktion. Ich mußte erst rufen, das sie doch bitte ihre Hunde anleinen. Taten sie dann stellten sich dann aber jeder auf eine Seite des Weges hin, so das ich mit meinen Hunden hindurch laufen müßte. Das geht mit Ria nun mal gar nicht. Also bat ich nochmal darum, das sie sich doch bitte für eine Seite entscheiden, weil meine Hündin keine anderen Hunde mag.
Großes Stauen, wie die mag keine Hunde. Ich habe aber doch zwei. Naja ich bedankte mich und ging weiter. Als ich so 10 Meter entfernt war, hörte ich es von hinten brüllen. Der Labbi stürmte auf uns zu. Ich lies Bellis los, man gut das ich sie in solchen Fällen als „Puffer“ mißbrauchen kann. Bellis stoppte den Labbi, Frauchen brüllte immer noch, was den Labbi nicht juckte. Bellis kam zu mir zurück, Labbi natürlich hinterher. Ria stand keifend an der Leine auf den Hinterbeinen, da der Labbi meinte, er könnte doch ihr auch mal Hallo sagen. Ich brüllte nun auch den Labbi an, darauf hin, wies Bellis ihn noch mal deutlich in den Schranken und er trottete endlich zu seinem Frauchen.
Warum muss ich den Hund los lassen, wen ich weiß das er nicht hört und der Besitzer der anderen Hund schon im Vorfeld Bescheid gibt, das es Stress geben kann.
Wahrscheinlich bin ich mal wieder die „Blöde“ weil ich ja die unverträglichen Hunde habe und ich die bin, die Stress macht.
Ihre Hunde wollte ja nur gucken und spielen.
Ich hasse solche Begegnungen und fühle mich bedrängt und hilflos. Die anderen fühlen sich aber anscheinend genau so belästigt, weil sie wegen mir auf ihre Hunde Acht geben müssen.
Verkehrte Welt irgendwie….

Veröffentlicht unter Alltag, Hunde | Hinterlasse einen Kommentar

Regen, Regen, Regen…..

Kann den mal bitte jemand abstellen ? So langsam reicht es doch oder ?
Endlich ist die Brut- und Setzzeit vorbei und die Hunde könnten wieder ein bißchen Freilauf genießen, da spielt das Wetter nicht mit.
Meine Mädels stehen nicht besonders auf Regen, sie gehen nur vor die Tür, wenn es sein muss….geht mir allerdings auch nicht anders 😉

Zum Wochenende wird es aber wieder sonnig , jaaaaa?

Veröffentlicht unter Alltag | Hinterlasse einen Kommentar

ein letztes Mal Mohn

Christian hat mich heute morgen ganz früh aus dem Bett gelockt mit Sonnenaufgang und Mohn suchen. wir haben auch ein superschönes Feld gefunden und konnten ein paar schöne Bilder machen.





ein toller Familienausflug, wir hatten alle Spaß und lagen um 7:30 alle wieder in den Betten 🙂

Veröffentlicht unter Alltag, Fotografie, Hunde | Hinterlasse einen Kommentar

Bauer sucht Ria…

oder so ähnlich 🙂
Dieses  Bild hatte ich schon sehr lange im Kopf und zwischenzeitlich auch wieder vergessen. Heute fiel es mir wieder ein und Ria wurde zum perfekten Landwirtbegleiter.

es sieht aus, als wenn Ria einfach perfekt in dieses Bild paßt.
Da muss ich noch mal mit beiden Mädels machen.

Veröffentlicht unter Alltag, Fotografie, Hunde | Hinterlasse einen Kommentar

schönes Wochenende

Ein schönes Wochenende liegt hinter uns.
Wir waren am Samstag alle samt zur Hundeausstellung in Hannover.
Ich habe selten einen so entspannten Ausstellungstag erlebt. Wir brauchten erst um 13 Uhr da sein und so konnten wir ausschlafen und mußten nicht schon den Vormittag in einer lauten Messehalle verbringen.
Gegen 11 Uhr sind wir hier los gefahren und um 12:30 hatten wir es uns schon gemütlich gemacht. Zum Glück konnten wir Boxen für die Mädels in Beschlag nehmen, so waren die auch entspannt, hatten ihre Ruhe und niemand konnte sie angrabbeln oder gar treten. Für mich ist es immer ein Graus, die Mädels irgendwo hinlegen zu müssen und mit Bellis geht das schon gar nicht. So war alles gut 🙂
Ich entdeckte Ursula mit Mann und Elias und wir saßen lachend und quatschend zusammen. Es kamen noch die Mädels Oeltermann mit Fiete dazu und so waren wir komplett. Für sie war es die erste Ausstellung und alle waren ein wenig aufgeregt. Christian erklärte ihnen den Ablauf im Ring und was man so tun soll oder auch besser nicht. Sie haben es toll gemacht !
5 Kuvasz waren gemeldet, es waren auch alle anwesend. 2 Jugendklasse-Rüden (Fiete & Elias), eine Championklasse-Hündin (Bellis) und zwei offene Klasse Hündinnen (Ria & Abiya)
Gegen 13:30 ging es los mit den beiden Rüden, beide etwas jugendlich übermütig, aber nett und schön anzusehen. Toll waren sie, beide ein vorzüglich bekommen. Fiete 1. Platz, Elias 2. Platz.
Nun kam Bellis dran, sie kam , sah und siegte 😉 , vorzüglich, 1. Platz. Nicht sooo schwer, wenn man allein m Ring steht.
Schnell Hunde wechseln, Bellis weg, Ria her.
Jetzt die offene Klasse Hündin, Ria und Abiya. Beides schöne Hündinnen. Ria hüpfte ein wenig und lief wie ein Pony durch den Ring. Das hat man davon, wenn man aus der Box gleich in den Ring sprintet. Egal , sie hatte Spaß und auch hüpfend ist sie äußert elegant und niedlich. Ria bekam ein vorzüglich, 1. Platz und Abiya ein sehr gut, 2.Platz.
Jetzt wurde es hektisch, Christian die Kamera entreißen, der die ganze Zeit voller Hingabe Fotos produzierte und ihm Rias Startnummer an die Brust pieken, Bellis aus der Box holen, Ria Christian in die Hand drücken und mit Bellis selber laufen. Mutter und Tochter mußten unter sich die beste Hündin aus machen. Es wurde Bellis !
Christian mit Ria raus aus dem Ring. Fiete wieder herrufen und nun liefen Fiete und Bellis um das BOB. Bellis wurde das BOB anerkannt, Fiete wurde bester Rüde.
Vielen Dank an meinen Lieblingsmann, der mit mir hingefahren ist, unermüdlich Fotos gemacht hat, Ria im Ring führte und gute Laune verbreitete. Hab´ Dich lieb.
Herzlichen Glückwunsch an Euch alle, es war ein schöner Nachmittag mit Euch.
Es gab keine Mißgunst und Stutenbeißereien, außer von einer Seite 😉
Ich mag es wenn Aussteller sich verstehen und sich nicht gegenseitig die Hunde, Züchter oder Richter schlecht reden.
Eigentlich hätte Bellis ja noch in den Ehrenring gemußt, aber wir haben uns davon geschlichen. Gegen 16 Uhr waren wir zufrieden Zuhause.

Am Sonntag war ich nochmal da. Diesmal allerdings als Ringhelfer, ich durfte Richterberichte schreiben. Auch mal schön, das Ganze aus einer anderen Perspektive zu erleben. Danach war ich noch mit Britta shoppen.

Veröffentlicht unter Ausstellung, Hunde, Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar