Bedürfnisse

Ich muss noch mal was zu Sonntag schreiben. Wir, Melanie mit ihren vier Hunden und ich mit Bellis, sind gemeinsam zum Spaziergang nach Hildesheim gefahren.
Melanie hat zwei supertolle Metallboxen im Kofferraum und der Plan war, ihre Hunde in die eine Box und Bellis in die andere.
Sie holte uns ab und ihren Hunde saßen nun also im Kofferraum in der Box. Als Melanie die Heckklappe öffnet wurden wir mit wildem Gekläffe der Kleinteile begrüßt. Bellis reagierte verhalten und wollte keinen Stress mit denen. Sie weigerte sich in Auto zu springen. Die einzige die es nicht raffte und mal wieder, mit einem Brett vorm Kopf, die Bedürfnisse des eigenen Hundes ignorierte war ich. :/
Ich forderte von Bellis, das sie gefälligst rein springt und das tat sie auch. Nun kläfften sie die drei Chihuahuas blöd von der Seite an und Bellis blieb ganz ruhig. Sie ist echt ´ne coole Socke und macht vieles nur um mir zu gefallen.
Nachdem mir klar wurde, wie unangenehm das für Bellis ist, durfte sie erst mal wieder raus. Melanie packte die Kleinen dann auf die Rückbank und nur Freya blieb hinten im Kofferraum.
Nun konnte Bellis beruhigt wieder rein springen und wir konnten los.
Ohne Stress ging es Richtung Spaziergang und alles war gut.
Was bin ich froh, das mir meine Hunde so grobe Fehler immer wieder verzeihen und nicht nachtragend sind.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Hunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.