große Hunde, große Sorgen…. Anúp ist taub.

Manchmal kann ich meinen Anúp einfach nur bewundern und hätte gern seine Stärke. Währenddessen wir uns hier einen Kopf machen, viel geweint haben und Anúp bemitleiden, lebt der einfach. PUNKT.
Sicher ist die Situation nicht toll für ihn und er muss umlernen, sich auf seine anderen Sinne ein zu lassen und zu verlassen. Das dauert bei ihm immer etwas, er versucht immer noch zu hören. War mit der Blindheit auch so, er hat noch lange „geguckt“
Trotzdem gibt er sich keinesfalls auf und will leben, Anteil haben und freut sich. Körperliche Nähe findet er neuerdings ganz angenehm. 🙂 Dieser Hund und wirklich ein Wunder und hat seine Aufgabe hier bei uns anscheinend immer noch nicht erfüllt…..zum Glück für uns, vielen Dank Anúp.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Hunde, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*