die Ria…..

ok, mit vollständigem Namen, Riana-Schanima von Anka, Prinzessin im Hause Feldbusch.
Heute muss ich Euch einfach mal von ihr schreiben, da sie ja immer ein bißchen untergegangen ist und die letzten Jahre immer im Schatten von Anúp & Bellis stand.
Dabei hat sie es verdient auch mal einen Betrag ganz für sich allein zu bekommen.
Meine mittelalte Hundedame bringt uns die letzten Monate so oft zum Schmunzeln und ich sage ihr fast täglich, wie niedlich sie ist.
Sie ist wirklich aufgeblüht seitdem Anúp nicht mehr da ist, traut sich wieder mehr zu. Sie hat Schabernack im Kopf und lebt es auch aus. Das Sofa hat sie schon mal zu ihrem Thron erklärt und Herrchen ist ihr bester Freund und Futterreicher am Tisch 😉
Sie sieht es als selbstverständlich an, wenn wir in der Stube essen, das sie sich da zwischen setzt, um einen Überblick zu haben, was denn so auf dem Teller liegt. Jeder Bissen wird einem mit Bonbonaugen vom Mund geklaut. Ständig wird mit der Schnauze unter dem Arm gestupst, so das einem fast die Kaffeetasse auf dem Schoß landet, nur weil Madame gekrault werden will. 🙂
Kuscheln kann sie wirklich immer, natürlich nur zu ihren Bedingungen und nicht so dolle in den Arm nehmen.
Sie spielt wieder mit uns und auch mit Bellis. Sie fordert dazu selbstständig auf. Draußen kaspert sie mit der Leine rum und zergelt mit mir um die Wette. Dabei wird angsteinflößend gekurrt und über beide Backen gegrinst.
Hunde wird sie auch weiterhin nicht unbedingt um sich haben wollen, aber auch da haben wir einen Weg gefunden mit dem wir alle klar kommen.
Süß isse, schön das Du da bist, kleine Küssi-Küssi, auch im Namen von Herrchen.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Hunde, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.