alle da…..

so, ich habe nun tatsächlich 6 Stunden geschlafen, wie ein Stein , währendessen Christian sich liebevoll gekümmert hat. Wird also Zeit für einen ausfühlichen Bericht über unser Abendteuer Geburt, eh ich die Hälfte vergessen habe 😉
Am 23.04. ging es los, das Divi unruhig wurde, die Welpenbox ständig umgestaltete, viel hechelte und unruhig war. Das dauerte dann eeeeewig. Am 24.04. bin ich dann nachts zwei mal mit ihr raus und sie fand es gut sich die Beine zu vertreten und jeweils noch mal zu pullern.
Morgens gab es nur eine Handvoll Futter, die sie auch gern annahm, danach schlief sie endlich mal ein bißchen. Bis zum Nachmittag wurde weiter gebuddelt und gehechelt und Frauchen auf Trab gehalten.
Ab 16 Uhr ging es dann langsam los. Der erste Schwall Fruchtwasser war ausgetreten, Divi säuberte alles gründlich, um dann alles zusammen mit ihren Futter auszukotzen, also war Frauchen gefragt, das Ganze zu entsorgen.
Ab 16:40 Uhr hatte sie nun deutliche Presswehen und um 17:20 Uhr kam dann der erste Rüde in Steißlage auf die Welt, das Ganze im Hocken. 😉 Divi hatte instinktiv das volle Programm drauf, auspacken, abnabeln und lecken, lecken, lecken. Der Kleine war sehr agil und machte sich gleich auf Futtersuche.
Um 18:50 Uhr kam der zweite Welpen mit heftigen Presswehen zu Welt, eine Hündin, ebenfalls in Steißlage mit Nachgeburt und Afterkrallen. Kurz darauf der dritte Welpe, ebenfalls Steißlage, ohne Nachgeburt, sehr munter, wieder eine Hündin. Bis 20:30 Uhr passierte hier nun nichts, außer säubern, trinken und das Divi sich in ihre Mutterrolle einfindet.
21:00 Uhr Divi schläft, 22:00 Uhr kurze Wehen….hm so langsam steigt Unsicherheit auf. Ist das alles? Sind wir schon fertig?
23:30 Uhr beim Notfalltierarzt angerufen, um Divi röntgen zu lassen. Gegen 24 Uhr waren wir samt den 3 Welpen auf einem Dorf, mitten in der Pampa, beim Tierarzt, der halt Dienst hatte. Dieser war sehr nett und mit seiner Frau hin und weg von den süßen Wonneproppen. Divi war zwar nervös, aber wie immer freundlich. Der TA untersuchte sie kurz, Fieber messen, Gesäuge gucken, sowas halt. Dann ging es ans Röntgen, Divi wog 52 Kilo und sie auf den Tisch zu hiefen war ganz schön schwer. Das Röntgenbild war schnell gemacht und zwei weitere Welpen in der Gebärmutter deutlich zu erkennen.
Ich bekam zwei Spritzen mit Oxytocin mit und das Röntgenbild sollte auf CD gebracht werden, aber die Technik vesagte. Mir dauerte das nun langsam zu lange und ich wurde ungeduldig. Die Welpen sollten wieder ins Warme und Divi wollte auch nach hause. Nach ein paar Minuten Erfahungsaustausch und Geldübergabe, die Hunde ins Auto und ab nach Hause. Dauerte `ne gute halbe Stunde, bis wir wieder zuhause waren.
Um 2 Uhr habe ich Divi die erste Dosis Oxytocin gespritzt. Nun hies es wieder warten…..Gegen 3 Uhr setzen wieder Presswehen ein und Divi sah wirklich richtig angestengt dabei aus. Um 3:50 Uhr kam dann endlich ein Riesenbrocken zum Vorschein, der einzige mit Kopf zuerst. Die Fruchthülle war schon geplatzt und so guckte nun der dicke Rüde mit dem Kopf aus der Scheide und atmete schon so vor sich hin. Es dauerte ein bißchen bis Divi den, mit weiteren Presswehen und ein wenig Hilfe von mir, endlich im Ganzen auf die Welt brachte. Nachgeburt folgte.
Um 4:30 sind wir noch mal ne Rude um den Block gegangen. Gegen 5:30 erneut Presswehen, diesmal lag Divi sehr günstig und so konnte ich die Geburt des letzten Welpen filmen.
Um 5:50 Uhr kam nun der letzte Rüde in Steißlagesamt Nachgeburt und Afterkrallen zur Welt. Er war etwas schwächer als seine Geschwister….mußte er ja auch ewig auf seinen Auftritt warten. Ich mußte ihn ordentlich rubbeln und ein wenig „ausschlagen“ damit das Fruchtwasser seine Atemwege verlies und er nun tiefe Luftzüge machte. Er brauchte auch etwas länger um zu trinken. Dann war aber auch er über den Berg und somit endlich alle da.
Divi kümmert sich sehr fürsorglich um ihre Welpen, teilweise schon etwas übertrieben, aber so ist das wahrscheinlich als Erstlingsmutter. Das wird sich alles schnell einspielen. Wir sind alle ein bißchen kaputt von dem Erlebnis Geburt und müssen Schlaf nachholen.
Das Wichtigste jedoch, Divi geht es gut, den Welpen geht es gut und Tante Äppi hat die Aufregung auch gut weg gesteckt. Dafür nimmt man doch gern Schlafmangel in Kauf und erfeut sich an dem Wunder der Geburt.
🧡 Rüde, geboren um 17:20 Uhr, 650 Gramm
💚Hündin, geboren um 18:50 Uhr, 606 Gramm
💛Hündin, geboren um 19:10 Uhr, 600 Gramm
💙 Rüde, geboren um 03:50 Uhr, 744 Gramm
🖤 Rüde, geboren um 05:50 Uhr, 710 Gramm
alle Welpen habe schon nach 24-12 Stunden zwischen 30 und 60 Gramm zugelegt. Die Milchbar läuft auf Hochtouren.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.