FKK…nicht das was ihr jetzt denkt ;)

FKK- Freie Köter Kultur… das ist eine Stunde wo Hunde einfach Hunde sein können, teilweise mit Maulkorb gesichert, damit niemand Bauchschmerzen bekommt, wenn es mal heftiger zu geht. Für uns war es das erste Mal, wir haben alle überlebt und es gab weder Tote noch Verletze. 🙂 Es war sehr aufregend, aber auch schön zu sehen, das Ria gar nicht so ein „Assiköter“ ist, wie ich sie immer hinstelle. Gut sie mag schnelle Bewegungen nicht und versucht diese sofort zu unterbinden, aber nicht so, das sie kein Ende findet und sie kann sogar differenzieren und manchmal reichte auch ein Blick. Bellis war da doch mehr überfordert, da sie es überhaupt nicht gewohnt ist mit Konflikten umzugehen. Bisher kam sie immer zu mir gerannt und hat gehofft, das ich ihr das vom Hals halte. Heute versuchte sie es mit Bellen und stoßen, da muss sie noch viel lernen und ich so wie so. Ansonsten reagierten sie halt so, was HSH zuerst einfällt, wenn etwas komisch ist, wird ein Scheinangriff gestartet. Nicht allzu heftig, ich hatte ja echt Angst, das sie zu zweit über andere herfallen, aber das taten sie nicht, eher im Gegenteil, mal war es Bellis und mal Ria. Bellis mag es nicht, wenn man ihr zu nahe kommt, Ria mag es nicht, wenn schnell oder irgendwie unterwürfig verhalten wird. Dann rennt sie los und versucht es zu stoppen. Bellis will uns auch noch schützen, damit hat Ria nix am Hut. So was brauchen wir viel öfter, damit meine Hunde einschätzen können, das nicht alles was anders ist, gefährlich ist und ich mal sehen, wie gut meine Hunde sind und ich ihnen viel mehr zutrauen kann.
Es war ja nun das erste mal das beide Mädels gemeinsam in Hundebegegnungen durften und sich so verhalten sollten/durften, wie sie meinen das es richtig ist. Hätte es mir weit schlimmer vorgestellt und letztendlich konnten sie sogar entspannen, sie lagen neben mir oder meinem Mann und wir saßen alle nett in der Sonne 🙂
Danke an Nanette und allen anderen die heute da waren, für diese schöne, lehrreiche Erfahrung.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Hunde, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.